SP Kanton Bern

Sozialdemokratische Partei
Langenthal

SP Langenthal

Postfach

4901 Langenthal

 

Postscheckkonto 49-3167-8

IBAN CH46 0900 0000 4900 3167 8

 

Erreichbarkeit:

 

info@sp-langenthal.ch

 

Stefan Ryser, Präsident

062 923 45 11

078 745 27 47

 

Balkis Sate, Medien

balkis_sate@hotmail.com

 

Saima Sägesser, Vizepräsidentin

saima@gmx.ch

 

 

Erfolgreich Unterschriften zur Transparenzinitiative gesammelt

 

 


Überparteiliche Stapi-Kandidatur: Reto Müller wählen

Ein in der Bevölkerung breit abgestütztes, überparteiliches Wahlkomitee sowie die Parteien EVP, GLP, Grüne, SP, JUSO schlagen den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern eine gemeinsame Mitte-Links-Kandidatur vor. Sie empfehlen Vizestadtpräsident und Grossrat Reto Müller (SP) zur Wahl.

Das Unterstützungskomitee ist breit abgestützt. Vertreterinnen und Vertreter von Wirtschaft, Kunst,

Kultur, Sport und Gesellschaft sehen im amtierenden Vize-Stadtpräsidenten den logischen Nachfolger. Im Komitee finden sich Vertreter aus allen gesellschaftlichen Schichten und politischen Richtungen.

Weiter haben alle Parteien von Mitte-Links in offenen und transparenten Diskussionen zur bekannten

Ausgangslage befunden, dass eine gemeinsame Kandidatur für die Zukunft Langenthals und die Besetzung des Postens des Stadtpräsidiums am sinnvollsten sind. Sie beanspruchen das höchste Exekutivamt und wollen damit auch neue Impulse für die Stadt auslösen. Der Zusammenschluss aller Mitteparteien mit der SP und Grünen ist für die Stadt Langenthal ein Novum, das auch mit der überzeugenden Kandidatur in der Person von Vizestadtpräsident Reto Müller zu tun hat.

Vizestadtpräsident und Grossrat Reto Müller ist die erfahrene, qualifizierte und logische Nachfolge als

Stadtpräsident. Sieben Jahre im Gemeinderat, zuvor ebenso viele Jahre im Stadtrat, 2008 Stadtratspräsident und seit 2012 Vizestadtpräsident zeugen von seinem Engagement für die Stadt und

Bevölkerung. Er ist als Mitglied des Büros des Gemeinderates über sämtliche Projekte, Aufgaben und

Herausforderungen in allen Ressorts der städtischen Verwaltung informiert und wird das Amt ohne grosse Einarbeitungszeit übernehmen können. Bereits heute vertritt er den Stadtpräsidenten bei dessen Abwesenheit. In den Jahren als Gemeinderat führte er das Ressort „Soziales, Gesundheits- und Altersfragen“ umsichtig, effizient und erfolgreich. Politisch waren ihm zeitweise über 200 Mitarbeitende unterstellt. Zahlreiche Projekte wie die Auslagerung der Beschäftigungsprogramme „maxi.mumm“ in einen Verein oder das Alterszentrum Haslibrunnen in eine AG, die aufgebaute Vernetzung von sozialen Institutionen, das zeitnahe Umsetzen von politischen Vorstössen sowie die Ergebnisse der Leistungsüberprüfungen und der gute Ruf der Sozialen Dienste zeugen nebst anderen Arbeiten und Auftritten von seiner kompetenten Führung als Gemeinderat. Reto Müller hat eindrücklich bewiesen, dass er zum Wohle der Stadt und ohne Scheuklappen nach links oder rechts arbeitet,

weshalb er eine breite Unterstützung aus der Bevölkerung erfährt.

Der 38-jährige Reto Müller ist in Langenthal geboren. Er arbeitet als Lehrer & wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Pädagogischen Hochschule PHBern. Von 2003-2009 war er Mitglied des Stadtrates, von 2009 – 2016 Mitglied des Gemeinderats. Seit 2013 ist er im Grossen Rat des Kantons Bern. Reto Müller ist verheiratet mit Priska Grütter, stv. Institutionsleiterin WOLEG Roggwil, Sozialarbeiterin FH. Gemeinsam haben sie einen zweijährigen Sohn.


Verteilaktion vom 30. Januar 2016

Die SP Langenthal war wieder einmal in der Stadt unterwegs und hat Taschentücher verteilt




Theateraufführung


Wir sind im Facebook dabei!

https://www.facebook.com/SpLangenthal?fref=ts

Ich bin jetzt auch ein Verteilpunkt

Der RotSPecht-Briefkasten hat jetzt auch die Funktion des Distributors für unseren RotSPecht übernommen. An den Standorten der Kästen sind nun auch Boxen montiert, aus denen man den RotSPecht gratis beziehen kann.


Agenda

12. März 2016 Ι 00:00